Wie können Sie die Berufswahlagenda im Unterricht einsetzen?

Die Aufgabenblätter «Orientierungslauf durch die Berufswahlagenda» dienen dazu, die Berufswahlagenda auf spielerische 

Weise in den Berufswahlunterricht zu integrieren. Die Aufgaben aus den Bereichen 1 bis 3 lassen sich ohne Smartphone lösen. Für die Fragen im Bereich 4 sind ein Smartphone und eine Internetverbindung nötig. Die Aufgaben können in Gruppen, als Klassenwettkampf oder auch als Einzelarbeit gelöst werden.

Hier gibt es die Lösung zu den Arbeitsblättern und hier einige Informationen für die Lehrpersonen zum Gebrauch der Arbeitsblätter.

 

Was finden Sie in der Berufswahlagenda:

  • Eine Liste aller aktuellen beruflichen Grundbildungen EFZ und EBA
  • Informationen zum Berufswahlprozess und zu Infoveranstaltungen
  • Tipps für die Suche von Schnupperlehren und Lehrstellen
  • Informationen zu weiterführenden Schulen im Kanton
  • Links zu vielen weiterführenden Informationen
  • Angebote und Adressen der kantonalen Berufsberatung

Wie können Sie die Agenda bestellen?

Das Bestellwesen und der Vertrieb der Agenda erfolgt je nach Kanton durch die kantonale Berufsberatung, durch die Redaktionsgruppe oder durch die kantonalen Lehrmittelverlage. Als Lehrperson haben Sie die Gelegenheit, die Agenda für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen im Rahmen des Bestellverfahrens unentgeltlich zu beziehen. Informationen zum Bestellverfahren in den einzelnen Kantonen und die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie unter «Kantonale Ausgaben».

 

Möchten Sie die Agenda auch den 7., 9. oder 10. Klassen abgeben? Das lässt sich gut machen, wenn Sie Ihre Bestellung vor Ende März aufgeben. Allerdings müssen wir Ihnen in diesem Fall in den meisten Kantonen pro Agenda Fr. 8.– in Rechnung stellen.

 

Bitte beachten Sie: Nachträgliche Bestellungen können wir nur berücksichtigen, solange wir genügend Exemplare vorrätig haben.

Finanzierung

Die Finanzierung der Berufswahlagenda erfolgt primär durch das Engagement von Organisationen der Arbeitswelt, von grossen Lehrbetrieben und Ausbildungsinstitutionen. Es werden ausschliesslich Inserate publiziert, die weiterführende Berufsinformationen enthalten (z.B. Websites von Organisationen der Arbeitswelt). Konsumorientierte Inserate werden nicht angenommen.  

LCH-Charta Bildungssponsoring

Die Herausgeber der Berufswahlagenda verpflichten sich der Charta von LCH zum Engagement von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Unternehmen und Privaten in der Bildung. In der Agenda werden ausschliesslich Inserate mit weiterführenden Informationen zu beruflichen Grundbildungen und schulischen Ausbildungen geführt.